IWF revidiert Prognose für Deutschland nach oben

18. Juli 2004, 18:36
1 Posting

1,8 Prozent Wirtschaftswachstum 2004 erwartet - Auch 2005-Prognose leicht nach oben korrigiert

Washington - Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat laut "Handelsblatt" seine Wachstumsprognosen für Deutschland nach oben revidiert. Für 2004 sehe der IWF nun ein Wirtschaftswachstum von 1,8 Prozent, berichtet die Zeitung (Dienstagausgabe).

Das sind 0,2 Prozentpunkte mehr als noch bei der IWF-Frühjahrstagung im April vorausgesagt. Für 2005 rechnet der Fonds mit einem Wachstum von etwa zwei Prozent gegenüber der Frühjahrsprognose von 1,9 Prozent. Der IWF werde die neuen Zahlen am Dienstag veröffentlichen.

Starke Wettbewerbsfähigkeit

Als Grund für die verbesserten Werte gebe der IWF die starke Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands im internationalen Handel sowie die unverändert hohe globale Nachfrage an. Davon profitiere vor allem der Export. 2005 würden die Exporte in höherem Maße auf die Inlandsnachfrage überschwappen, hieß es.

Die in der Agenda 2010 zusammengefassten sozialpolitischen Reformen der Bundesregierung wurden vom IWF als wichtiger Schritt gelobt. Als größte Herausforderung bezeichnete der IWF den Arbeitsmarkt: Änderungen bei der Wochen- und Lebensarbeitszeit könnten entlastend wirken, hieß es. (APA/dpa)

Link

IWF
Share if you care.