LAN-Schalter von Texas Instruments

13. Juli 2004, 10:52
posten

Großer Bandbreitebereich für Hochfrequenz-LAN-Applikationen

Texas Instruments hat unter der Bezeichnung TS5L100 und TS3L100 zwei neue Spezialschalter vorgestellt. Die neuen Bausteine sind Vierfach-LAN-Schalter nach dem SPDT-Prinzip (Single-Pole Double-Throw), die sowohl die Ethernet-Signalanforderungen von 10Base-T als auch 100Base-T erfüllen. Beide Bausteine sind uneingeschränkt für Applikationen mit teilweiser Energiesparabschaltung über Ioff zugelassen.

Klassisch

Herkömmliche Mobilcomputer-Designs, bei denen MAC (Ethernet Media Access Controller) und PHY (Ethernet Physical Layer) als eigene Bausteine in der Docking-Station implementiert wurden, bedeuteten höhere Kosten für das Gesamtsystem. Mit dem TS5L100 oder TS3L100 lässt sich laut TI dieser doppelte Schaltungsaufwand ohne Zugeständnisse bei der Signalqualität vermeiden.

Ausführungen

Durch die hohe Bandbreite von mindestens 350 MHz in Verbindung mit niedrigem Stromverbrauch und geringem On-Widerstand eignen sich die Bausteine für hochfrequente LAN-Applikationen. Der TS5L100 und der TS3L100 werden wahlweise im platzsparenden, niedrigen 16-poligen QFN-Gehäuse als auch in den Gehäusevarianten SSOP (DBQ) und TSSOP (PW) angeboten. (pte)

Share if you care.