Eishockey: Andre Lakos geht in die NHL

12. Juli 2004, 12:21
5 Postings

Spieler der Vienna Capitals unterschrieb Einjahresvertrag bei Columbus Blue Jackets

Columbus - Österreichs Eishockey-Teamspieler Andre Lakos möchte bei den Columbus Blue Jackets den Sprung aufs raue Eis der National-Hockey-League (NHL) schaffen. "Columbus baut ein relativ junges Team auf, da möchte ich mich durchsetzen", erklärte der 24-jährige, 2,03 Meter große Verteidiger, der von den Vienna Capitals nach Ohio wechselt und einen Einjahresvertrag unterschrieben hat. Lakos wäre nach Reinhard Divis (St. Louis Blues), Christoph Brandner (Minnesota Wild) und Thomas Pöck (New York Rangers) der vierte Österreicher, der zu einem Einsatz in der besten Eishockey-Liga der Welt kommt.

Lakos hatte sich mit starken Leistungen bei der WM 2004 in Tschechien für höhere Aufgaben empfohlen, selbst Traditionsvereine wie die New Jersey Devils und die New York Rangers hatten dem Defensivhünen ein Angebot unterbreitet. "Ich habe mich aber für die Blue Jackets entschieden, da es hier realistisch ist, dass ich spiele", glaubt Lakos an seine Chance. Der Wiener spricht aus Erfahrung, schließlich war Lakos 1999 von den Devils gedraftet worden, kam jedoch nicht in der NHL zum Einsatz.

Diesmal will der beinharte Abwehr-Crack den Gang in die American Hockey League (AHL) vermeiden. Das Farm-Team der Blue Jackets in der AHL heißt übrigens Syracuse Crunch. Lakos hat einen so genannten "Two-Way"-Vertrag unterschrieben, im Falle eines Ganges zu den Crunch würde der Österreicher also Gehaltseinbußen hinnehmen müssen. Derzeit bestreiten Lakos und Co. Kraftkammer-Training und leichte Einheiten auf dem Eis, zu überzeugen hat vor allem Lakos (Interims-)Headcoach Gerard Gallant und Vereinspräsident Doug MacLean.

"Mein erster Eindruck ist sehr positiv. Das Wetter ist gut, die Leute sind alle sehr nett", meinte Lakos, der vielleicht sogar einen österreichischen Teamkollegen bei den Blue Jackets bekommen könnte. Matthias Trattnig, derzeit bei den Kassel Huskies unter Vertrag, steht ebenfalls in Verbindung mit Columbus.

Die Blue Jackets aus der rasant wachsenden Ohio-Hauptstadt Columbus (rund 700.000 Einwohner) sind erst seit der Saison 2000/2001 in der NHL vertreten. Die vergangene Saison hatte enttäuschend geendet, in der Western Conference schaute lediglich der 14. Rang unter 15 Teams heraus.(APA)

  • Andre Lakos schafft den großen Sprung.

    Andre Lakos schafft den großen Sprung.

Share if you care.