Erste Gouverneurin in Mexiko seit 15 Jahren

8. Juli 2004, 16:53
posten

Amalia Garcia von der linken Partei der Demokratischen Revolution (PRD) gewann Wahlen in Zacatecas

Zacatecas/Mexiko - Erstmals seit 15 Jahren hat in Mexiko wieder eine Frau eine Landtagswahl gewonnen. Nach Auszählung fast aller Stimmen im Staat Zacatecas im Norden des Landes kam Amalia Garcia von der linken Partei der Demokratischen Revolution (PRD) am Montag auf 47 Prozent der Stimmen. Ihr Kontrahent, Jose Bonilla von der Partei der Institutionalisierten Revolution (PRI), erzielte bei der Abstimmung am Sonntag nur 34 Prozent.

Garcia ist erst die dritte Gouverneurin in Mexiko, seit dem im Jahr 1953 das Wahlrecht für Frauen eingeführt wurde. Garcia war als Vorsitzende der Partei der Demokratischen Revolution (PRD) außerdem die erste weibliche Parteichefin in Mexiko überhaupt. Ihren Wahlsieg führte die Tochter eines Politikers auf die große Unterstützung durch die Frauen in Zacatecas zurück. Viele Männer sind auf der Suche nach Arbeit in die USA abgewandert. (AP/APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Amalia Garcia (hier bei der Stimmabgabe) besiegt den PRI-Kandidaten Jose Bonilla.

Share if you care.