Amtsübergabe

9. Juli 2004, 17:32
7 Postings
Der Gesundheitszustand Thomas Klestils führt auch zu Veränderungen im Prozedere der Amtsübergabe. Am Donnerstag gibt es ein stark verkürztes Zeremoniell.

Während ursprünglich für zehn Uhr die Festveranstaltung zum Abschied des scheidenden Bundespräsidenten im Parlament angesetzt war, rückt nun die Sitzung der Bundesversammlung, die eigentlich um elf Uhr stattfinden sollte, vor. Die Verabschiedung Klestils wurde auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben.

Heinz Fischer wird also früher als geplant im historischen Sitzungssaal des Parlaments im Beisein von Bundesrat und Nationalrat angelobt. Laut Verfassung endet die Amtszeit Thomas Klestils automatisch am 8. Juli, er muss also nicht durch Bundeskanzler Wolfgang Schüssel (der ja interimistisch die Amtsgeschäfte übernommen hat) vertreten werden.

Die Zeremonie, bei der neben Heinz Fischer auch Nationalratspräsident Andreas Khol und die neue Präsidentin des Bundesrates, Anna Elisabeth Haselbach, sprechen werden, soll etwa eine dreiviertel Stunde bis Stunde dauern.

Nach der Angelobung ertönt die Bundeshymne. Zu diesem Zeitpunkt ist Heinz Fischer bereits Bundespräsident.

Die von ihm angesetzten Feierlichkeiten werden aus Rücksicht auf den Zustand Klestils minimalistisch ausfallen: Das Gulaschkanonenfest am Heldenplatz ist abgesagt. Und auch der für 17 Uhr angesetzte Empfang für die Bundesversammlung wird aller Voraussicht nach nicht stattfinden.

Ebenfalls gestrichen: Die offizielle Amtsübergabe von Klestil an Fischer in der Hofburg. Nur die traditionelle Flaggenparade findet trotzdem statt, da dies im Protokoll so vorgesehen ist. (kmo/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 6.7.2004)

Share if you care.