Aguilera: "Ich wollte nichts Schlechtes machen"

9. Juli 2004, 21:15
5 Postings

Ideenmangel ist der Grund, warum die Popsängerin ihre Tour absagte: Sie wartet nun bis sie "den Fans wirklich etwas bieten kann."

London - US-Popsängerin Christina Aguilera (23) ist ausgebrannt: Sie habe ihre Tournee abgesagt, weil ihr die Ideen fehlten. "Ich wollte nichts Schlechtes machen. Und die ganze Tournee wäre im Grunde genommen nur ein schlechter Neuaufguss meiner 'Stripped'-Tour gewesen", sagte Aguilera der britischen Tageszeitung "Sun". Sie werde nun warten, "bis ich neues Material habe und den Fans wirklich etwas bieten kann."

Ursprünglich hatte die Musikerin die Absage von 28 Tourneeterminen mit der Sorge um eine Überbeanspruchung ihrer Stimme begründet. "Ich habe die Termine gestrichen, weil die Zeit nicht reif war", sagte sie der "Sun". (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.