China steigert Handy-Exporte um über 50 Prozent

13. Juli 2004, 10:32
posten

Bis Mai mehr als 51 Mio. Mobiltelefone ausgeführt - Davon ein Viertel von Motorola - Großteils in USA und nach Deutschland

China hat in den ersten fünf Monaten diesen Jahres mehr als 51 Mio. Mobiltelefone exportiert - fast 58 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Wie die chinesische Zollbehörde am Montag berichtete, entspricht dies einem Wert von 4,9 Mrd. Dollar (4 Mrd. Euro) und einer Steigerung von 103,8 Prozent. China sei damit zum weltgrößten Handyexporteur aufgestiegen, hieß es bei der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua.

GSM

26 Prozent des Exports von Mobiltelefonen mit GSM-Standard gingen auf das Konto von Motorola, 12 Prozent auf das der China-Sparte von Siemens. Zusammen machten die Produkte von Motorola, Siemens, Nokia und Ericsson dem Bericht zufolge 67 Prozent der GSM-Handyexporte aus. Der größte heimische Hersteller Ningbo kam auf zwei Prozent. Die meisten Telefone seien in die USA, nach Deutschland und Hongkong gegangen, hieß es. (APA)

Share if you care.