Familienangehörige von irakischem Funktionär getötet

6. Juli 2004, 09:18
2 Postings

Überfall in Baakuba

Baakuba - Unbekannte Täter haben am Sonntagabend in der irakischen Widerstandshochburg Baakuba zwei Familienangehörige eines ranghohen Verwaltungsbeamten getötet. Die drei Täter hätten ein Büro von Verwandten des Unterpräfekten Udai Adnan al Khadran mit Granaten und Maschinengewehren angegriffen, gab ein Sprecher des Gouverneurs der unter britischer Militärkontrolle stehenden Stadt am Montag bekannt. Zwei Angehörige, darunter ein Bruder des Unterpräfekten, seien getötet, sein Vater und ein weiteres Familienmitglied verletzt worden.

Bei einem versuchten Angriff auf ein Polizeirevier in der südirakischen Stadt Basra wurden in der Nacht auf Montag ein Zivilist getötet, drei weitere wurden verletzt. Die Täter hätten die Polizeiwache mit Panzerabwehrraketen angreifen wollen, stattdessen aber ein Haus in der Nachbarschaft getroffen, sagte ein Polizeioffizier. Unter den Verletzten sei auch eine Frau. Ein irakischer Zivilist wurde bei der Explosion eines Sprengsatzes in Samawa, 270 Kilometer südlich von Bagdad, leicht verletzt. Der Sprengsatz sei gegen einen vorbeifahrenden US-Militärkonvoi gerichtet gewesen, wie ein Offizier der irakischen Nationalgarde mitteilte. US-Soldaten seien nicht verletzt worden. (APA)

Share if you care.