Erster unterirdischer Marathon der Welt in der Madrider U-Bahn

6. Juli 2004, 10:52
posten

Athleten legten 40 Kilometer zurück und lösten brav Fahrkarten

Madrid - Beim ersten unterirdischen Marathon der Welt haben acht spanische Extremsportler eine rund 40 Kilometer lange Strecke durch die Tunnel der Madrider U-Bahn zurückgelegt. Die zwei Frauen und sechs Männer nutzten für den außergewöhnlichen Lauf die Strecke der kreisförmigen Linie 12 im Süden der spanischen Hauptstadt, berichtete das Fernsehen am Sonntag. Um den Verkehr nicht zu behindern, fand der Marathon mitten in der Nacht statt - die entsprechende Fahrkarte mussten die Athleten dennoch lösen.

"Am meisten haben uns die feuchte Hitze und die schummrige Beleuchtung zu schaffen gemacht", sagte einer der Teilnehmer, die symbolisch gleichzeitig durch das Ziel gingen. Die U-Bahngesellschaft hatte den Lauf unterstützt, um Werbung für den öffentlichen Nahverkehr zu machen.(APA/dpa)

Share if you care.