Mexikaner bitten Caviezel um Wunder

7. Juli 2004, 09:20
3 Postings

Christus-Darsteller musste erklären dass nur ein Schauspieler wäre - Mexiko nach Brasilien Land mit weltweit meisten Katholiken

Mexiko-Stadt - Der amerikanische Schauspieler James Caviezel (35), bekannt als Jesus-Darsteller in Mil Gibsons "Die Passion Christi", ist bei seinem jüngsten Besuch in Mexiko für den leibhaftigen Messias gehalten worden. Wie die Zeitung "Reforma" am Sonntag berichtete, baten Bewohner mehrerer mexikanischer Dörfer den Schauspieler darum, Kranke zu heilen und Wunder zu tun.

Der strenggläubige Katholik hatte dem Bericht zufolge zusammen mit 14 Studenten bei einer einwöchigen Missionsreise verschiedene Dörfer im ostmexikanischen Staat Veracruz besucht, wo die Menschen meist in großer Armut leben. "Der Glauben dieser Menschen hat mich bewegt. Diese Reaktion war ein Schock für mich, zu sehen, wie die Leute auf mich zukamen und mich um Hilfe baten. Ich musste ihnen erklären, dass ich nur ein Schauspieler bin", sagte Caviezel.

Caviezel zeigte sich auch beeindruckt von der großen Verehrung der Mexikaner für die Jungfrau von Guadalupe. Die mexikanische Nationalheilige war der Legende zufolge im Jahr 1531 erschienen. Mexiko ist nach Brasilien das Land mit den weltweit meisten Katholiken und wurde schon fünf Mal von Papst Johannes Paul II. besucht.(APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Bewohner mehrerer mexikanischer Dörfer haben den Schauspieler darum gebeten, Kranke zu heilen und Wunder zu tun.

Share if you care.