"UFO-Alarm" wegen glühender Nachtwolken in Deutschland

13. Juli 2004, 10:36
1 Posting

Viele Anrufe bei Meldestelle für Extraterrestrisches - Homepage gibt "Entwarnung"

Glühende Wolken am nächtlichen Himmel haben

etliche Menschen in Deutschland am Sonntag in Aufregung versetzt.

Viele riefen noch in der Nacht bei der UFO-Meldestelle CENAP in

Mannheim an. Ihre Spekulationen reichten von einer Katastrophe wegen

des Klimawandels bis hin zu einem Zeichen Außerirdischer.

Amateurastronom Werner Walter erklärte des Phänomen nüchtern als

leuchtende Nachtwolken der Hochatmosphäre.

"Überirdisches" Rätsel

Die Meldestelle wurde von 23.00 bis 2.00 Uhr von Telefonanrufen

aus Nord- und Ostdeutschland überhäuft. Alle Beobachter schilderten

nach Darstellung des langjährigen UFO-Forschers, dass solche von

ihnen noch nie beobachteten Wolken ein "überirdisches" Rätsel seien.

Walter nahm den Menschen die Furcht: Die Hochatmosphäre wurde von der

Sonne kurz nach dem Untergang noch erhellt, so dass die dort

schwebenden Wolken in diffusem Licht erschienen und der teilweise

klare Himmel sich ungewöhnlich stark aufhellte. Wissenschafter

sprechen von "leuchtenden Nachtwolken".

Die Meldestelle in Mannheim und andere Forschungseinrichtungen

werden oft mit Beobachtungen konfrontiert, die sich zumeist umgehend

als technische oder natürliche Erscheinungen erklären lassen. Erst in

den vergangenen Monaten wurden zahlreiche Menschen in Deutschland

durch astronomische Phänomene beunruhigt. Anlässe waren Nordlichter

sowie die Planeten Venus und Mars, die wegen besonderer Erdnähe

einige Wochen extrem hell strahlten.(APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.