15 Verletzte bei Verkehrsunfall auf Westautobahn

4. Juli 2004, 20:36
posten

Rumänischer Kleinbus stürzte über Böschung - Sperre der A 1 in Fahrtrichtung Wien inzwischen wieder aufgehoben

Pöchlarn - Ein schwerer Verkehrsunfall hat am Sonntagmorgen die Westautobahn (A 1) bei Pöchlarn (Bezirk Melk) in Fahrtrichtung Wien lahm gelegt. Gegen 10.45 Uhr wurde die A 1 wieder für den Verkehr freigegeben. Aus noch nicht geklärter Ursache war ein rumänischer Kleinbus mit 15 Insassen von der Fahrbahn abgekommen und über eine Böschung gestürzt. Alle Passagiere wurden verletzt, einige davon schwer. Ein Notarzthubschrauber hat die Verunglückten ins Krankenhaus Linz geflogen.

Laut Auskunft von Feuerwehr-Sprecher Jörg Würzelberger handelt es sich bei den Insassen ausschließlich um Erwachsene. Auf Grund der Bergung des Kleinbusses war die Westautobahn in Fahrtrichtung Wien auch noch am Sonntagvormittag gesperrt.

Der Unfall passierte an der selben Stelle wie jener im August 2000. Damals waren acht Kinder bzw. Jugendliche ums Leben gekommen. (APA)

Share if you care.