Indien testet atomwaffenfähige Kurzstreckenrakete

5. Juli 2004, 22:51
14 Postings

Trägersystem mit Reichweite von rund 700 Kilometer - Auch Musharraf kündigt "bedeutenden" Test an

Neu-Delhi/Islamabad - Einen Monat nach dem bisher letzten pakistanischen Raketentest hat Indien am Sonntag wieder eine atomwaffenfähige Mittelstreckenrakete getestet. Der Flugkörper vom Typ "Agni" habe das Ziel in rund 700 Kilometern Entfernung getroffen, meldete die indische Nachrichtenagentur UNI. Im Rahmen ihrer laufenden Friedensgespräche wollen Indien und Pakistan vereinbaren, die jeweils andere Seite künftig vor Raketentests zu informieren.

Pakistan hatte zuletzt vor genau einem Monat eine atomwaffenfähige Mittelstreckenrakete vom Typ "Ghauri" getestet, zugleich aber betont, der Test solle nicht als politisches Signal gewertet werden. Es war der zweite pakistanische Raketentest in nur einer Woche gewesen. Indien hatte vor einem Wettrüsten zwischen den beiden Atommächten gewarnt.

"Perfekter Start"

Die indische Boden-Boden-Rakete sei von einer mobilen Abschussrampe vor der Küste des östlichen Unionsstaates Orissa aus abgefeuert worden, sagte ein Militärsprecher am Sonntag. Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums sprach von einem "perfekten Start". Die "Agni", benannt nach einem indischen Feuergott, war 1994 erstmals getestet worden. Danach war der damaligen indischen Regierung von der Opposition vorgeworfen worden, sie habe unter internationalem Druck die Arbeit an der Mittelstreckenrakete eingestellt.

Musharraf kündigt "bedeutenden" Test an

Der pakistanische Staatschef General Pervez Musharraf hatte vor wenigen Tagen einen "bedeutenden" Raketentest angekündigt. Vermutlich wollte er sich damit auch vor interner Kritik schützen. Der Zeitung "Dawn" vom Donnerstag sagte er, pakistanische Regierungskritiker, die glaubten, dass Islamabad sein Atom- und Raketenprogramm zurückfahren wolle, lebten in einem "Narrenparadies".

Am vergangenen Wochenende hatten Indien und Pakistan erstmals nach drei Jahren wieder über die Krisenregion Kaschmir beraten und dabei nach eigenen Angaben gute Fortschritte erzielt. Die beiden Atommächte führten bereits drei Kriege gegeneinander, zwei davon um Kaschmir. Im indischen Teil der Himalaya-Region kämpfen moslemische Gruppen für die Unabhängigkeit oder den Anschluss an Pakistan. Bei Angriffen und Anschlägen wurden im indischen Unionsstaat Jammu und Kaschmir am Samstag acht Menschen getötet und 44 weitere verletzt. Auf einer von vielen Touristen besuchten Prachtstraße in Srinagar wurde ein im Handkarren eines Obstverkäufers versteckter Sprengsatz mit einem Zeitzünder in die Luft gejagt. (APA/dpa/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das neue Kurzstrecken-Trägersystem ist eine Variante dieser "Agni"-Mittelstreckenrakete.

Share if you care.