Nachhilfe für Rechnungshofpräsidenten

16. März 2006, 20:05
26 Postings

"Woche"-Zielgruppe: Steuerberater und Wirtschaftsprüfer

Bisher war Kurt Falks "Ganze Woche" ja nicht unbedingt bekannt als Branchenblatt für Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und andere Menschen, die sich mit Bilanzen beschäftigen. Die aktuelle Ausgabe könnte diese Menschen jedenfalls interessieren. Rechtzeitig zur Zeugnisvergabe prüfte "Die ganze Woche" den neuen Rechnungshofpräsidenten Josef Moser ab.

"Können Sie Bilanzen lesen?", fragte ihn der Interviewer.
"Absolut, natürlich", antwortet Moser.
"Was ist der Unterschied zwischen Vermögen und Kapital?"
Die Antwort zitiert die "Woche" so: "Vermögen ist de facto ein Wert, wo Sie die Aktiva und Passiva gegenüberstellen und dem Festhalten, Vermögen ist nicht gleich Vermögen. Genauso wie Besitz nicht gleich Eigentum ist, so ist Kapital nicht gleich Vermögen. Vermögen inkludiert sicherlich auch das Kapital, wobei es so ist, dass bei Vermögen natürlich alle Aktiva und Passiva sind und darüber hinausgehend allfällige Vermögenswerte, die ja über das hinausgehen, was in einer Bilanz ist, weil in einer Bilanz haben Sie beispielsweise Einheitswert eingestellt, von mir aus, weil es die Grundstücke betrifft oder haben Ihre Beteiligungen drinnen, beispielsweise mit einem bestimmten Wert. Wenn Sie aber das Vermögen nehmen, ist das Vermögen etwas anderes, weil das Vermögen immer, beispielsweise vom Zeitwert ausgeht oder ausgeht vom Nutzwert oder Ertragswert und dergleichen. Das heißt, ein Grundstück, was in der Bilanz steht, von mir aus 100.000 Euro, ist allenfalls nicht 100.000 Euro wert, sondern zumindest eine Million Euro wert, weil stille Reserven drinnen stecken, das heißt, Vermögen und Kapital ist nicht gleich..."

Hier endet das Zitat in der "Woche" leider auch schon. Und wer bei der Lektüre zweifelte, dass dieser Vortrag auf den Punkt zu bringen ist, dem hilft das Blatt mit den durchaus prägnanten Worten: "Das ist leider FALSCH. Die richtige Antwort lautet: Vermögen ist, was auf der Aktiv-Seite der Bilanz steht. Kapital ist die Finanzierung des Vermögens und steht auf der Passivseite der Bilanz."

Wieder was gelernt. Schöne Ferien all jenen, die sich jetzt nicht einarbeiten müssen. (fid)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.