Matthäus ohne Kontakt

3. Juli 2004, 22:49
4 Postings

Rekordnationalspieler wurde bezüglich des Teamchef-Postens von DFB-Verantwortlichen nicht gefragt - "Sehe in Deutschland kein Problem, was den Nachwuchs betrifft"

Hamburg - Deutschlands Fußball-Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hat in einem Interview des Internet-Anbieters "Sport1.de" erklärt, dass er keinen Kontakt zu den mit der Bundestrainer-Suche beauftragten Verantwortlichen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat. "Das sind Spekulationen, weil der Posten frei ist. Aber ich habe zur Zeit einen Job in Ungarn und bin damit zufrieden", sagte der ungarische Nationaltrainer.

Zugleich machte der Ex-Rapid-Teamchef aber deutlich, dass er nicht abgeneigt wäre, Verantwortung für den deutschen Fußball zu übernehmen: "Natürlich kann eine Tätigkeit bei der deutschen Nationalmannschaft eine interessante Aufgabe sein. Aber da muss erst einmal Klarheit geschaffen werden, wie es in Zukunft weitergehen soll."

Matthäus ist der Ansicht, dass man aus dem Abschneiden bei der EM keine Rückschlüsse auf die Weltmeisterschaft 2006 im eigenen Land ziehen kann. "Ich sehe in Deutschland überhaupt kein Problem, was den Nachwuchs betrifft", sagte Matthäus. "Wir haben viele gute Spieler Anfang 20. Lahm, Friedrich, Podolski, Schweinsteiger, Kuranyi oder Hildebrand waren schon bei der EM dabei, dahinter kommen noch Leute wie Broich oder Metzelder. Man muss auf keinen Fall Angst haben, dass der deutsche Fußball auf Dauer im Tief bleibt." (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Lothar Matthäus ist in Ungarn zufrieden.

Share if you care.