Jemen: Zahlreiche Tote bei Kämpfen mit antiwestlichen Aufständischen

5. Juli 2004, 12:09
posten

Innenministerium: 118 Tote seit 21. Juni - Zahlreiche Festnahmen

Sanaa - Bei Kämpfen zwischen jemenitischen Regierungstruppen und Anhängern eines antiwestlichen islamischen Predigers sind bisher 118 Menschen getötet worden. Nach der am Samstag veröffentlichten Bilanz des Innenministeriums in Sanaa kamen seit Ausbruch der Kämpfe am 21. Juni 86 Rebellen und 32 Militärangehörige ums Leben. 185 Anhänger des Geistlichen Hussein Badruddin al Huthi wurden festgenommen. Die Kämpfe finden in einem schwer zugänglichen Berggebiet in der Nordprovinz Saada statt. Die jemenitischen Behörden werfen Huthi vor, bewaffnete Proteste gegen die USA und Israel zu organisieren.

Der Prediger gehört zur schiitischen Sekte der Saiditen. Er soll "finanzielle Hilfe aus dem Ausland erhalten haben, mit dem Ziel, die Sicherheit und Stabilität des Landes zu stören". (APA)

Share if you care.