Außenminister Maltas zurückgetreten

4. Juli 2004, 13:37
posten

Dalli soll Familienangehörigen finanzielle Vorteile verschafft haben - Staatssekretär soll nachfolgen

Valletta - Der Außenminister des neuen EU-Mitglieds Malta, John Dalli, ist am Samstag von seinem Posten zurückgetreten. Er zog damit die Konsequenzen aus Vorwürfen, er habe Familienangehörigen durch sein Amt finanzielle Vorteile verschafft. Sein Nachfolger ist Staatssekretär Michael Frendo (48), teilten die Behörden des Inselstaates mit. In Malta ist derzeit die christdemokratische Nationalistische Partei (PN) an der Regierung.

Frendo sah die außenpolitische Rolle des neutralen Malta im Gespräch mit österreichischen Journalisten vor wenigen Wochen in einer Brückenfunktion zwischen Europa und Nordafrika. Auf Grund seiner "attraktiven Lage" und langjährigen Wirtschaftsbeziehungen sei sein Land geeignet, Stützpunkt für Unternehmungen in Libyen, Tunesien und Ägypten zu sein, erklärte er damals. Von der EU wünschte er sich ein glaubhafteres und stärkeres Auftreten in der Welt sowie eine gemeinsame europäische Außenpolitik, die mit einer Stimme spreche. (APA/dpa)

Share if you care.