Strache und Steinkellner versprechen Haubner Loyalität

5. Juli 2004, 18:52
5 Postings

Scheuch: "Genug herumgeeiert"

Linz (APA) - Die designierten stellvertretenden FP-Obleute Heinz-Christian Strache und Günther Steinkellner haben beim Parteitag am Samstag zur Geschlossenheit aufgerufen und Parteichefin Ursula Haubner ihre Unterstützung zugesagt. "Ich weiß, ich bin manchmal nicht einfach. Aber ich bin sicherlich jemand, der absolut loyal zur Partei steht", versicherte Strache. "Es ist eine schwierige Zeit, aber wir haben eine staatspolitische Verantwortung und dieser Verantwortung müssen wir gerecht werden."

Ihm gehe es darum, die "hausgemachten Fehler der SPÖ" in Wien aufzuzeigen, so Strache. "In Wien sitzen die wirklichen Belastungspolitiker", kritisierte der Wiener FP-Chef. Mit steigenden Gas- und Kindergartenpreisen sei Wien zum "Belastungszentrum" Österreichs geworden.

"Unterstützt die Uschi!"

Der Oberösterreicher Steinkellner appellierte an die Delegierten, "dass Ihr die Uschi unterstützt. Lasst sie arbeiten". Die schwarz-grüne Koalition in Oberösterreich habe gezeigt, dass die ÖVP eine "freiheitliche Begleitung" brauche, damit sie nicht auf "linke Ideen" komme.

Der Freitagabend einstimmig zum Generalsekretär gewählte Uwe Scheuch versicherte, er wolle den Vorschusslorbeeren gerecht werden. Er selbst sehe seine Aufgabe als Generalsekretär darin, "Politik von der Basis zur Regierung zu tragen" und nicht umgekehrt. "Wir haben in den vergangenen Wochen und Monaten genug herumgeeiert, genug herumagitiert. Es bringt nichts, wenn wir von Einigkeit sprechen - wir müssen sie endlich leben", forderte Scheuch. Dass die FPÖ Wahlen gewinnen könne, wenn sie zusammenstehe, habe Kärnten gezeigt.

Share if you care.