Stadler soll Parteiakademie übernehmen

2. Juli 2004, 22:51
4 Postings

Umstrittener Volksanwalt dürfte dann an Vorstandssitzungen teilnehmen, hätte aber kein Stimmrecht

Linz - Ewald Stadler ist in der heutigen Sitzung der Freiheitlichen keine offizielle Funktion zugewiesen worden. Wie Sitzungsteilnehmer berichteten, soll der frühere Klubchef über die Parteiakademie stärker in die Entscheidungsfindung eingebunden werden. Sollte Stadler dort den Vorsitz übernehmen - wie es derzeit angedacht wird - , könnte er an Vorstandssitzungen der FPÖ teilnehmen. Stimmrecht hätte er freilich nicht.

Stadler selbst war auf Anfrage nicht erreichbar. Nach Angaben seines Sprechers fühlte sich der Volksanwalt gesundheitlich nicht wohl und wollte deshalb am Freitag keine Medienkontakte wahrnehmen. Allerdings wird Stadler am Samstag in jedem Fall zum Parteitag nach Linz reisen. Ob er als stellvertretender Obmann kandidieren wird, konnte der Stadler-Sprecher nicht sagen. (APA)

Share if you care.