Thomas Mandl steht vor seinem Debüt im Basel-Dress

4. Juli 2004, 17:59
5 Postings

Am Samstag gegen Dinamo Bukarest - ÖFB-Keeper von "hochprofessionellem Training" beeindruckt

Basel - Thomas Mandl, Österreichs von Sturm Graz zum Schweizer Fußball-Meister FC Basel gewechselter Teamkeeper, steht vor seinem Debüt im rot-blauen Dress seines neuen Arbeitgebers. Da der 33-jährige Pascal Zuberbühler, Mitglied des eidgenössischen EM-Kaders, nach Portugal noch auf Urlaub weilt, wird Mandl am Samstag (19 Uhr) im Testspiel gegen Dinamo Bukarest in Balsthal zumindest 45 Minuten zum Einsatz kommen.

Der Burgenländer, der am Mittwoch seine Unterschrift unter den Drei-Jahres-Vertrag gesetzt hat, befindet sich seit einigen Tagen in seiner neuen Wahlheimat und war vom Empfang und den ersten Eindrücken sehr angetan. "Das Training ist hochprofessionell, am Donnerstag, an meinem ersten Arbeitstag, dauerte eine Einheit für die Tormänner allein eindreiviertel Stunden", berichtete der 25-Jährige. Sein 49-jähriger Trainer Christian Gross (Schweiz) spricht fünf Sprachen (deutsch, französisch, englisch, italienisch und spanisch).

Die Basler, die wie der GAK für die dritte Runde der Champions League-Qualifikation nicht gesetzt sind und denen daher ebenfalls ein Kaliber droht, bestreiten nach dem Bukarest-Spiel den nächsten Probegalopp am Mittwoch (20 Uhr) im Rahmen des Uhren-Cups gegen den Jara-Klub 1. FC Kaiserslautern in Grenchen. Die Final-Partien stehen dann am Freitag (18.30 um Platz drei oder 20.30 Uhr/Finale) auf dem Programm. Vor dem Liga-Start, der für den FC Basel am 17. Juli daheim gegen FC Aarau erfolgt, steigt am 13. Juli gegen FC Sochaux die Generalprobe.(APA)

Share if you care.