Debitel startet am 8. Juli mit Handy-Geschäft in Frankreich

9. Juli 2004, 10:58
posten

Jährlich 100.000 Neukunden ab 2005 angepeilt

Der deutsche Telefonanbieter debitel weitet am kommenden Donnerstag sein Mobilfunkgeschäft auf Frankreich aus. Zu diesem Termin werde das Unternehmen mit der Vermarktung von Handy-Verträgen beginnen, sagte der Chef von debitel France, Jean-Pierre Champion, am Freitag im Radiosender France Info. Das deutsche Unternehmen, das über keine eigenen Netze verfügt, kooperiere dabei mit dem französischen Anbieter SFR.

Zusammenschluss

Ziel sei es, ab 2005 jährlich 100.000 Kunden zu gewinnen. Debitel France hatte sich jüngst mit den Firmen Videlec S.A. und der Telecom Option S.A.S. zusammengeschlossen. Dadurch verfügt das Unternehmen nun über rund 100 eigene Verkaufsstellen.

Im Ausland ist debitel außerdem noch in den Niederlanden, Dänemark und Slowenien vertreten. In Deutschland ist das Unternehmen seit 1991 tätig. Dabei verkauft debitel Verträge der Netzbetreiber und bekommt eine festgelegte Marge aus der dann abgerechneten Grundgebühr und den Verbindungsminuten. Der Umsatz stieg im vergangenen Jahr um sieben Prozent auf 2,98 Milliarden Euro.

Zahlen

Nach eigenen Angaben hatte debitel Ende vergangenen Jahres bundesweit 8,3 Millionen Mobilfunkkunden, europaweit waren es 10,34 Millionen. Im April war das Unternehmen vom Eigner Swisscom an den britischen Investmentfonds Permira für 640 Millionen Euro verkauft worden. (APA)

Share if you care.