... und warum gehen Sie in die Albertina?

7. Juli 2004, 19:10
posten

Über 221.000 Besucher taten es wegen Rembrandt - nur Munch und Dürer lockten noch mehr

Wien - Über 221.000 Besucher haben die am 27. Juni zu Ende gegangene "Rembrandt"-Schau der Albertina besucht - Platz drei der bisherigen Ausstellungen seit der Wiedereröffnung des Hauses nach "Albrecht Dürer" (403.000) und "Edvard Munch. Thema und Variation" (260.000). Am 8. Juli eröffnet die zuvor in Venedig gezeigte Schau "Michelangelo und seine Zeit", bei der rund hundert Meisterzeichnungen aus dem Bestand der Albertina gezeigt werden.

Ab 15. September präsentiert das Museum rund 150 Meisterwerke von Peter Paul Rubens, bei der rund 40 Kunstwerke der Albertina durch Gemälde, Ölskizzen und Zeichnungen unter anderem aus der National Gallery in Washington, dem New Yorker Metropolitan Museum, dem Getty-Museum in Los Angeles, dem British Museum und Windsor Castle in London, der Eremitage in St. Petersburg, dem Louvre in Paris und dem Kunsthistorischen Museum in Wien ergänzt werden. Ebenfalls ab 15. September ist eine Ausstellung zu Neo Rauch zu sehen.

Die nächsten Ausstellungen sind nach Angaben der Albertina Marc Chagall (3. Dezember 2004 bis 13. März 2005) und Alex Katz (17. Dezember 2004 bis 20. Februar 2005) gewidmet.(APA)

Share if you care.