Täglich gibt es 14.000 Neuinfektionen: alle sechs Sekunden eine

2. Juli 2004, 12:23
posten
Hamburg - Viele Statistiken und Zahlen beschreiben die Aidsepidemie. Quellen sind unter anderem UNAIDS, die Weltbank, der Global Fund, die Weltgesundheitsorganisation WHO oder Ärzte ohne Grenzen. Eine Auswahl:

  • Mehr als 20 Millionen Menschen sind bisher an Aids gestorben.

  • Etwa 40 Millionen Menschen sind mit HIV infiziert, 14.000 werden täglich neu infiziert, rund 600 pro Stunde, zehn in der Minute, alle sechs Sekunden einer.

  • Drei Viertel (rund 30 Millionen) der Infizierten leben in Afrika.

  • Etwa 14 Millionen Kinder haben Vater, Mutter oder beide durch Aids verloren.

  • 1995 waren in Osteuropa und Zentralasien 30.000 Menschen von HIV/Aids betroffen. Heute sind es 1,5 Millionen.

  • Drei Millionen Menschen in den armen Ländern sollen bis 2005 Medikamente gegen HIV bekommen, plant die WHO.

  • Rund 24.000 Dollar (rund 19.700 Euro) kostet die Behandlung eines Patienten mit dem modernen HIV-Blocker "Fuzeon". Für rund 200 Dollar (rund 165 Euro) kann ein Patient in den armen Ländern mit herkömmlichen Medikamenten behandelt werden. Das ist 120 Mal billiger.

  • Rund zehn Milliarden Dollar (8,2 Milliarden Euro) sind laut UNAIDS von 2005 an jedes Jahr nötig zum Kampf gegen Aids. Seit Mitte 2001 sind insgesamt 2,6 Milliarden Dollar (2,1 Milliarden Euro) in den Global Fund eingegangen. (Stand: Mitte Juni)

  • 956 Milliarden Dollar (784 Milliarden Euro) ließen sich die Staaten 2003 ihre Rüstungsausgaben kosten. Der Golfkrieg 1991 kostete rund 76 Milliarden Dollar. Ein B2-Tarnkappenbomber der USA kostet rund 2,1 Milliarden Dollar. Zu Weihnachten verschenken die Deutschen für 2,4 Milliarden Dollar (1,9 Milliarden Euro) Gutscheine. (Apa)
    Share if you care.