Bargeld für Handyanmeldung

9. Juli 2004, 10:58
9 Postings

Kampf um Handykunden erreicht neue Dimension - Hartlauer lockt mit 50 Euro bei Anmeldung eines "3" Handys

Der Kampf um Handykunden in Österreich hat seit eine neue Dimension erreicht: Kunden erhalten beim Kauf eines Videotelefonie-Handys des UMTS-Anbieters Hutchison, der unter der Marke "3" auftritt, in einer der 153 Filialen der Elektrohandelskette Hartlauer 50 Euro in Bar ausbezahlt. "Wir zahlen die 50 Euro bar an die Kunden aus und bekommen den Betrag dann von Hutchison zurückerstattet", bestätigte Hartlauer-Geschäftsführer Robert Hartlauer am Freitag der APA.

Kundenfang

"Hutchison braucht Kunden", argumentierte Hartlauer. Auf dem heiß umkämpften österreichischen Mobilfunkmarkt, wo es die niedrigsten Tarife in ganz Europa gebe, sei für Hutchison als kleinster Betreiber nur durch solche Aktionen eine Kundensteigerung möglich. Dass diese Aktion "nicht kostendeckend" sei, erkläre sich von selbst. Noch teurer sei allerdings ein leeres Mobilfunknetz.

Eine Bargeldauszahlung beim Handykauf sei einzigartig in Österreich: "Das war noch nie da", so Hartlauer. Damit werde Hartlauer "seiner Vorreiterrolle in Sachen Telekommunikation einmal mehr gerecht". Konkret bekomme der Kunde bei der Vertragsanmeldung bei Hutchison ein Gratis-Videotelefonie-Handy des koreanischen Herstellers LG (Typ 81 10) sowie 50 Euro sofort in bar ausbezahlt. Weiters müsse in den ersten drei Monaten nur die halbe Grundgebühr des jeweiligen Tarifs bezahlt werden. Die Aktion laufe bis 17. Juli.

Interesse

Die Aktion sei ersten Reaktionen zufolge heute "gut angelaufen" und auf "großes Interesse" gestoßen, berichtet Hartlauer. Das LG 81 10 habe man jedenfalls "in ausreichender Stückzahl" lagernd, es seien "ein paar Tausend Stück" bestellt worden. Ein Absatz von 1.000 Stück pro Tag wäre "toll", ein Absatz von 300 bis 400 Stück am Tag wäre noch immer "über dem Schnitt" eines normalen Handyverkaufs, so Hartlauer. Eine Verlängerung der Aktion wäre bei Erfolg "vorstellbar".

Verkaufsprovision

Die Elektrohandelskette Hartlauer erhalte von Hutchison pro verkauftem Videohandy nicht 50 Euro, sondern eine Verkaufsprovision, präzisierte der UMTS-Betreiber Hutchison ("3") auf APA-Anfrage. Diese Provision könne Hartlauer behalten oder - wie im Fall dieser Aktion - zur Gänze oder nur einen Teilbetrag davon an den Kunden weitergeben, erläuterte Hutchison Österreich-Verkaufsdirektor Rudolf Schrefl. Dafür müsse er Hutchison nicht um Erlaubnis fragen.

Die Höhe der Verkaufsprovision für Hartlauer wollte Schrefl nicht nennen. Die Aktion bei Hartlauer falle jedenfalls zeitlich in die "Sommerpromotion" von Hutchison, wonach das LG-Videohandy U 8110 bis 31. Juli um 0 Euro zu haben sei. Die Aufmerksamkeit am heiß umkämpften Handymarkt sei durch diese Aktion auf jeden Fall garantiert. (APA)

Link

Hartlauer

"3", Nachlese

"Hätte ich die Zeit, würde ich es wahrscheinlich auch tun" - Robert Hartlauer im Gespräch mit dem WebStandard über illegale Downloads, das Windows-Monopol und den nicht endenden Handy-Boom

Share if you care.