Stimmen: "Das Märchen geht weiter"

1. Juli 2004, 23:55
posten

Für Otto Rehhagel ist die senasationelle Leistung der Griechen ein echtes Wunder

Otto Rehhagel (Teamchef Griechenland): "Das Märchen geht weiter, es ist unfassbar und fantastisch, was diese Mannschaft geleistet hat. Das ist ein echtes Wunder. Die Tschechen waren technisch besser, aber unsere Leidenschaft und unser Wille haben das Spiel entschieden. Wir hatten nichts zu verlieren, wir konnten alles oder nichts spielen. Wir haben drei Jahre lang hart für dieses Ziel gearbeitet, Schritt für Schritt. Jetzt hat das Team enormes Selbstvertrauen. Auch im Endspiel gegen Portugal sind wir der totale Außenseiter, aber im Fußball ist nichts unmöglich."

Stelios Giannakopoulos (Mittelfeldspieler Griechenland): "Das ist das Schöne am Fußball. Das ist ein sehr schöner, brillanter Tag für uns und ein schwarzer für die Tschechen. Wir leben einen Traum, es ist wundervoll und wir wollen nicht aufwachen."

Angelos Charisteas (Stürmer Griechenland): "Wir sind im Finale - das ist unglaublich. Das ist der größte Moment für den griechischen Fußball. Natürlich haben wir mit etwas Glück gewonnen, aber unsere Strategie ist auch heute aufgegangen."

Traianos Dellas ("Silver-Goal-Schütze"): "Wie auf Eckball entschieden wurde, sah ich auf die Uhr und es waren in der ersten Hälfte der Verlängerung 14 Minuten 36 Sekunden gespielt. Ich sagte zu mir: 'Jetzt müssen wir zuschlagen.' Jemand da oben hat mich gehört, und mir ist das Tor gelungen. Ich danke den tollen griechischen Fans von ganzem Herzen, wir haben etwas Historisches vollbracht. Wir haben clever gespielt und den Sieg verdient, an den wir immer geglaubt haben. Diese Nacht gehört allen Griechen."

Glückwunschtelegramm vom griechischen Ministerpräsidenten Kostas Karamanlis an die Nationalmannschaft und Trainer Otto Rehhagel: "In unseren Herzen habt Ihr bereits die Europameisterschaft gewonnen."

Karel Brückner (Nationaltrainer Tschechien): "Leider haben wir dieses Spiel nicht erfolgreich gestalten können. In der zweiten Hälfte haben wir gut gespielt, aber die Griechen waren produktiver. Nach 30 Länderspielen war es für uns das erste Gegentor nach einer Ecke."

Share if you care.