7. Juli

7. Juli 2004, 00:10
posten
1489 - In Frankfurt wird der Reichstag eröffnet, auf dem durch Neuordnung der stimmberechtigten Kollegien Macht und Einfluss der Reichstage gestärkt werden.

1683 - 15.000 Tataren überschreiten als schnelle Vorhut der türkischen Truppen die Leitha. Kaiser Leopold I. verlässt mit seiner Familie Wien und begibt sich nach Linz.

1914 - Der ungarische Ministerpräsident Graf Istvan Tisza lehnt eine militärische Aktion Österreich-Ungarns gegen Serbien und Gebietserweiterungen auf dem Balkan ab. (Er wird im gmeinsamen Ministerrat überstimmt).

1924 - Hitler legt für die Dauer seiner Haft die Führung der NSDAP nieder und beginnt mit der Arbeit an "Mein Kampf".

1933 - In Deutschland werden alle Mandate der SPD im Reichstag, den Landtagen und Gemeinderäten von den Nazi-Machthabern für erloschen erklärt.

1944 - Die deutschen Besatzungstruppen in Litauen lösen das KZ Kaunas auf, 2000 Juden werden sofort erschossen, 8000 weitere evakuiert.

1949 - Kommunistische und linkssozialistische Abgeordnete und Senatoren bringen im italienischen Parlament eine von fünf Millionen Bürgern unterzeichnete Petition gegen die Teilnahme des Landes am Nordatlantikpakt ein.

1964 - Lawinenunglück im Mont-Blanc-Massiv: 14 Menschen kommen ums Leben, unter ihnen der französische Slalom-Weltmeister Charles Bozon.

1979 - Die USA und die Volksrepublik China unterzeichnen ein Handelsabkommen, durch das Peking in den Genuss der Meistbegünstigungsklausel kommt.

- Treffen des PLO-Vorsitzenden Yasser Arafat mit Bundeskanzler Bruno Kreisky und dem Präsidenten der Sozialistischen Internationale (SI), Willy Brandt, in Wien.

1984 - Fast eine halbe Million Menschen nimmt an der bis dahin größten Veranstaltung in Westberlin teil, dem von André Heller inszenierten "Feuertheater".

1989 - "Noricum"-Affäre: Gegen Altbundeskanzler Fred Sinowatz, den ehemaligen Außenminister und Nationalratspräsidenten Leopold Gratz und Ex-Innenminister Karl Blecha wird eine Voruntersuchung wegen des Verdachts der Neutralitätsgefährdung eingeleitet.

- Der Warschauer Pakt widerruft auf einer Konferenz in Bukarest die "Breschnjew-Doktrin", die ein Interventionsrecht bei "Gefährdung des Sozialismus" in einem Teilnehmerstaat beanspruchte (CSSR 1968).

1994 - Nach zweimonatigen schweren Kämpfen nehmen nordjemenitische Truppen die südjemenitische Hafenmetropole Aden ein.

1999 - Acht Jahre nach Ausbruch eines der blutigsten Konflikte Afrikas unterzeichnen die Bürgerkriegsgegner in Sierra Leone ein Friedensabkommen.

2003 - Bei den Parlamentswahlen in Mexiko muss die Nationale Aktionspartei von Präsident Vicente Fox eine Niederlage einstecken. Den Sieg erringt die frühere Staatspartei PRI (Partei der Institutionalisierten Revolution).

Geburtstage: Lion Feuchtwanger, dt. Schriftsteller (1884-1958) George Cukor, amer. Filmregisseur ung. Herk. (1899-1983) Gottfrief Frh. v. Cramm, dt. Tennisspieler (1909-1976) Natalja Petrowna Bechterewa, russ. Medizinerin (1924- ) Reinhard Baumgart, dt. Schriftsteller (1929- ) Vinko Globokar, frz. Komponist slowen. Herk. (1934- ) Jürgen Grabowski, dt. Fußballer (1944- )

Todestage: Erich Salomon, dt. Publizist (1886-1944) Bunk Johnson (eigtl. William Geary), amer. Jazzmusiker (1879-1949) Friedrich August Freiherr von der Heydte, dt. Rechtswiss. u. Historiker (1907-1994) (Apa)

Share if you care.