Mobilkom eröffnet neuartigen Handy-Shop auf Mariahilferstraße

8. Juli 2004, 10:33
7 Postings

Auf 700 Quadratmetern und drei Ebenen - Einkauf via "Ghosthandy" möglich

Der österreichische Mobilfunkmarktführer Mobilkom Austria eröffnet nach neun Monaten Bauzeit am Samstag auf der Wiener Mariahilferstraße auf 700 Quadratmetern und drei Ebenen eine neuartigen Handyshop. Die am Standort des ehemaligen Turek-Shops und -Cafes situierte "a1 lounge", die übrigens genau gegenüber dem Shop des UMTS-Konkurrenten "3" (Hutchison) liegt, umfasst einen Verkaufsshop bzw. eine Präsentations-Lounge für Handys und mobile Services sowie eine Bar.

EOOS

Das Investitionsvolumen für den Vorzeige-Handyshop, der sich amm Donnerstag allerdings noch als Baustelle darstellte, wollte Mobilkom-Generaldirektor Boris Nemsic bei der Präsentation der Lounge vor Journalisten auf APA-Anfrage nicht nennen. Für das Design zeichnete das Designerteam EOOS verantwortlich, das bereits ein Shopkonzept für Armani gestaltet hat. Der Filmemacher Virgil Widrich komponierte ein "akustisches Leitsystem", von der Ars Electronica stammt eine auf eine Wand projeziertes interaktives Kunstwerk. Die Bekleidung für das Verkaufspersonal wurde von der Designerin Schella Kann entworfen.

Ein "neues Einkaufserlebnis"

Ein "neues Einkaufserlebnis" will die Mobilkom mit einem am Shop-Eingang verfügbaren "Ghosthandy" bieten - ein durchsichtiger Kunststoff-Block in Handygröße, auf den - ähnlich einem virtuellen Einkaufswagen - die gewünschten Produkte wie etwa Klingeltöne und Informationen geladen werden können. Bezahlt wird dann an der Kassa, wo die Produkte dann automatisch auf das eigene Handy geladen werden.

Für das breite Publikum wird der Shop am Samstag eröffnet, Vertretern aus Politik und Wirtschaft wird der Shop bereits heute Abend präsentiert.(APA)

  • Artikelbild
    foto: mobilkom
Share if you care.