Machtübergabe in Kerbala

2. Juli 2004, 14:19
1 Posting

Polnischer General übergibt Souveränität über schiitische Pilgerstadt

Kerbela/Nadschaf - Der polnische General Edward Gruszka hat der Stadtverwaltung von Kerbala am Donnerstag im Namen der multinationalen Division offiziell die Souveränität über die schiitische Pilgerstadt übertragen. Bei der Zeremonie sagte er in der südlich der irakischen Metropole Bagdad gelegenen Stadt: "Wir übertragen Ihnen die Verantwortung über die Verwaltung und die Sicherheit, und wir haben gesicherte Informationen, wonach es hier in den nächsten Tagen Terroranschläge und politische Attentate geben soll." Außerdem bestehe das Risiko von Selbstmordattaten. Die Polizei hatte im Raum Najaf und Kerbala in den vergangenen Tagen mehrere mutmaßliche Terroristen festgenommen.

Die Zivilschutzmiliz fand in einem verlassenen Bauernhof westlich von Najaf große Mengen Sprengstoff, Waffen und Munition aus alten Armeebeständen. Laut Polizei war aber zunächst unklar, ob das Lager von Aufständischen angelegt wurde oder aus der Zeit des Krieges stammt. In Najaf hatte die Polizei am Mittwoch eine nächtliche Ausgangssperre von 21.00 bis 6.00 Uhr verhängt. (APA/dpa)

Share if you care.