Abkommen mit Bodenpersonal abgeschlossen

8. Juli 2004, 15:43
posten

Zur Produktivitätssteigerung und Kosteneinsparung

Rom - Die finanziell angeschlagene Fluggesellschaft Alitalia hat in der Nacht auf Donnerstag mit dem Bodenpersonal ein Abkommen zur Produktivitätssteigerung und zur Kosteneinsparung abgeschlossen. Nach Angaben der Gewerkschaften wird die Vereinbarung der Alitalia Einsparungen in Höhe von sechs Mio. Euro bescheren.

Vergangene Woche hatte die Alitalia ein ähnliches Abkommen mit den Piloten unterzeichnet. Die Vereinbarung wird die Airline bis zum 31. Oktober vor "wilden" Streikaktionen schützen. Zugleich soll stärker auf die Produktivität der Piloten gesetzt werden, was der Fluggesellschaft Einsparungen im Wert von drei Mio. Euro bescheren soll.

Mehrwöchige Verhandlungen

Das Abkommen, um das mehrere Wochen lang verhandelt worden ist, wurde von allen Gewerkschaften mit Ausnahme der Unione Piloti unterzeichnet. Alitalia wird dank einer Senkung der Pensionsbeiträge 2,2 Mio. Euro einsparen, die die Airline den 2.200 Piloten zahlt. Hinzu werden die Piloten monatlich 95 Stunden fliegen, fünf mehr als bisher.

Derzeit fliegt das Alitalia-Personal 477 Stunden pro Jahr, die Kollegen von Lufthansa und British Airways 630 Stunden. In den vergangenen Wochen hatte Regierungschef Silvio Berlusconi behauptet, dass Alitalia zu viel Personal unter Vertrag habe. Derzeit beschäftigt Alitalia 21.000 Personen. (APA)

Share if you care.