Neue Eigentümer bei gotv

9. Juli 2004, 23:27
9 Postings

ETM-Verlag und Privat- Investor ausgestiegen - Investorenkonsortium kaufte Anteile des Musiksenders - Gründer Madersbacher/Hager halten mehr als 50 Prozent

Der ETM-Verlag hat seine 49 Prozent am Musiksender gotv verkauft. Gleichzeitig hat auch der Privat-Investor Karl Psenicka seine 25,5 Prozent veräußert.

"Part of it"

Die 74 Prozent der Anteile wurden laut Aussendung von gotv wie folgt neu verteilt: 33,4 Prozent der TIV Kabelfernseh BetriebsgesmbH wurden von der Venture for Business Beteiligungs AG, einer Venture Capital Gesellschaft der Österreichischen Volksbanken AG, übernommen. 16 Prozent gingen an die EMB, eine Beratungs- und Beteiligungsgesellschaft. Und 25,1 Prozent wurden durch die Hama Media übernommen, eine Vermarktungs- und Beteiligungsgesellschaft der Gründer und Betreiber von gotv, Felicitas Hager und Thomas Madersbacher. Madersbacher/Hager halten damit mehr als 50 Prozent.

"Bis spätestens Ende 2004 wird gotv flächendeckend in ganz Österreich über Kabel und Satellit empfangbar sein und auf die technische Verbreitung der Werbefenster der deutschen Privatsender kommen", sagt Geschäftsführer Madersbacher. Damit würde die technische Reichweite in Österreich (derzeit 2,5 Mio. Seher) bis Ende 2007 sechs Mio. Seher, also 100 Prozent, betragen.

Der Musiksender wird seit dem Start auf Astra digital in das oberösterreichische Liwest-Netz eingespeist. Es folgten das Netz des Tiroler Kabelbetreibers Telesystem sowie weitere Kabelnetze in Ober- und Niederösterreich und in der Steiermark. In Kürze wird gotv auch in Graz und Klagenfurt zu sehen sein – über das analoge Paket von UPC Telekabel. Und im Burgenland im Netz des Kabelnetzbetreibers BKF. (APA/red)

Link

gotv

  • Artikelbild
    foto: gotv
Share if you care.