US-Armee prüft zwei weitere Todesfälle bei irakischen Gefangenen

4. Juli 2004, 19:55
1 Posting

Seit August 2002 insgesamt 37 Fälle im Irak und Afghanistan geprüft

Washington - Die US-Armee hat die Untersuchung zweier weiterer Todesfälle von irakischen Gefangenen eröffnet.

Die Ermittlungsabteilung der Armee prüfe, ob der Tod der Gefangenen unnatürliche Ursachen gehabt habe, sagte ein hochrangiger Armeevertreter am Mittwoch. Bisher ist auf dem Totenschein eine natürliche Ursache bescheinigt. Er nannte keine weiteren Einzelheiten zu den Fällen. Seit August 2002 hat die US-Armee eigenen Angaben zufolge 32 Todesfälle unter irakischen Gefangenen und fünf unter afghanischen Gefangenen auf unnatürliche Ursachen hin geprüft. Die Misshandlung irakischer Gefangener durch US-Soldaten hat internationale Empörung ausgelöst.

Der Armeevertreter verwies darauf, dass die Eröffnung einer neuen Untersuchung noch nicht bedeute, dass der Tod auf unnatürliche Ursachen zurückzuführen sei. Möglicherweise seien in anderen Fällen Informationen aufgetaucht, die nun noch einmal im Zusammenhang mit dem Tod der beiden Gefangenen geprüft werden müssten, sagte er. (APA/Reuters)

Share if you care.