Israel plant offenbar "Sicherheitszone" im Gazastreifen

1. Juli 2004, 19:51
5 Postings

Palästinensische Raketenangriffe sollen unterbunden werden

Jerusale - Israel plant nach Angaben von Sicherheitskräften im nördlichen Gazastreifen die Errichtung einer "Sicherheitszone" und die Stationierung von mehr als 1.000 Soldaten. Damit sollten palästinensische Raketenangriffe unterbunden werden, hieß es am Mittwoch. Bei dem ersten solchen Angriff waren am Montag in der Ortschaft Sderot zwei Israelis getötet worden.

In einer Sicherheitszone müssten die dort ansässigen Palästinenser einen israelischen Kontrollposten passieren, um in andere Teile von Gaza zu gelangen, sagten die Gewährsleute. Straßen sollten in den kommenden Monaten ausgebaut und Militärposten verstärkt werden. Wie lange die Soldaten in dem Gebiet stationiert werden sollen, sei noch offen. Das Vorhaben steht in Widerspruch zu den Plänen des israelischen Ministerpräsidenten Ariel Sharon, bis September kommenden Jahres alle Soldaten und Siedler aus dem Gazastreifen abzuziehen. m (APA/AP)

Share if you care.