Der wiederholte Griff zur Knarre

5. Juli 2004, 22:40
2 Postings

Eine der wichtigsten US-Undergroundbands der 80er veröffentlicht mit "On Off On" ihr Comeback-Album: Mission Of Burma

Reunions sind meist ein Versuch, die alte Fanbase aufgrund einst erworbener Verdienste noch einmal zur Kasse zu bitten. Die laufende Tournee der Bostoner Grunge- und Alternative-Wegbereiter Pixies ist das aktuellste Beispiel dafür. Soll sein. Immerhin haben in diesem Fall fast nur Nutznießer der Pionierarbeit der Pixies die große Kohle eingestrichen. Ansonsten muss man schon angestrengt nachdenken, um auf relevante Reunions zu stoßen. Roxy Music zählen nicht, weil das sind Roxy, und die dürfen alles. Eine bestätigende Ausnahme folgt auf dem Fuß: Mission Of Burma haben sich nach über zwanzig Jahren wieder vereint und ihr drittes Studioalbum On Off On veröffentlicht - wobei der Titel gewissermaßen die Bandbiografie repräsentiert.

Mission of Burma, gegründet 1978, stammen ebenfalls aus Boston. In ihrer nur fünfjährigen Geschichte hat die Band keinen allzu umfangreichen Katalog angelegt. Nach wenigen Singles erschien die EP Signales, Calls, And Marches, 1982 das Album VS sowie als Schwanengesang die zweckpessimistisch betitelte Liveplatte The Horrible Truth Of Mission Of Burma. Dieses uvre reichte aus, um bis heute eine ergebene Fangemeinde zu erhalten, die vor allem auch aus einflussreichen Musikern besteht: Beginnend beim Produzentengott Steve Albini über die Flaming Lips bis zu Michael Stipe von R.E.M. - sie alle verehren M.O.B.

Die Band um Roger Miller steckte man posthum in die Lade des Art Punk. Zeit seines Bestehens war der Vierer jedoch mit kaum jemandem zu vergleichen, obwohl die repetitiven Rhythmen an die deutschen Innovatoren Can erinnerten oder die schneidende Gitarrenarbeit Millers bei Velvet Underground ebenso zu finden war wie bei den Zeitgenossen Gang Of Four. Dazu bastelte Martine Swope, der einzige an der Reunion nun nicht Beteiligte, Tape Loops, also sich wiederholende Schleifen, die er damals noch aus Kassettenbändern zusammenflickte, und steuerte so jene Effekte bei, die den originären Burma-Sound ausmachten. Der Band sollten zwei kleine Independent-Hits gelingen: That's When I Reach For My Revolver und das exzellente Trem Two, das noch besser die bis dahin unerforschten Wege beleuchtet, die Burma beschritten haben. Nach dem Split der Band begann die Legendenbildung, die aufgrund ihres Erbes nie in Frage gestellt wurde. Mission Of Burma stehen in einer Reihe mit den großen US-Underground-Bands der 80er.

In den vergangenen Jahren mehrten sich Gerüchte um eine Wiederbelebung der Band, die 2002 - zumindest kurzfristig - tatsächlich stattfand: Als Steve Albini das renommierte britische Festival Meltdown kuratierte, verpflichtete er als erste Band Mission Of Burma. Seit damals gab es eine Reihe umjubelter Auftritte, nun legt die Band einen aktuellen Tonträger vor. On Off On ist ein wuchtiges, angriffslustiges Album geworden, das die Burmas an keiner Stelle je in Verlegenheit bringt, als alte Säcke abqualifiziert zu werden. Dazu war die Band zu sehr in eine der wichtigsten Phasen der Rockmusik involviert. Aufgenommen wurde es von Bob Weston von Shellac, der auch an die Stelle des "Special-Effect"-Mannes Swope getreten ist. Zwar ist On Off On hörbar in der ursprünglichen Burma-Ästhetik der 80er verankert, doch der originäre Sound, samt den charakteristischen Gitarren, überzeugt auch heute noch. Weston sorgt mit seiner charismatische Produktion für ein mehr als solides Fundament. Damit platzieren sich Burma als konsequenter nächster Schritt zum gerade seine Wiederentdeckung feiernden Postpunk, in dem die Band ja auch mit einem Bein stand.

M.O.B. mögen ein wenig verlebt aussehen. Das tun die britischen Wire auch. Wer jedoch weiß, mit welcher Intensität diese artverwandte Band vor zwei Jahren wieder aufgetaucht ist, hat eine Idee davon, was ihn bei On Off On erwartet: Regler auf elf - und: On! (DER STANDARD, Printausgabe, 2.7.2004)

Von Karl Fluch

Mission Of Burma
On Off On
(Matador/ Edel)
P.S.:
Der M.O.B.- Backkatalog bei Rykodisc
  • Mission Of Burma
    foto: matador/edel

    Mission Of Burma

Share if you care.