Chefideologe von El Kaida in Saudi-Arabien getötet

1. Juli 2004, 20:45
1 Posting

Gesuchter Terrorist Rashid al Roshud gehörte zu den meistgesuchten Verbrechern

Riad - Die Polizei in Saudi-Arabien hat nach Angaben aus Sicherheitskreisen bei einer Schießerei am Mittwoch einen der Chefideologen der El Kaida in dem Land getötet. Mit den Tod von Abdullah el Roschood sei der Terrororganisation in Saudi-Arabien ein schwerer Schlag versetzt worden, hieß es. Roschood habe zu den 26 meistgesuchten Verbrechern gehört.

Mitte Juni hatten Sicherheitskräfte den Anführer der El Kaida in Saudi-Arabien, Abdulasis el Mukrin, getötet. Die islamistische Organisation von Osama bin Laden wird für eine ganze Reihe von Anschlägen in dem Königreich verantwortlich gemacht, bei denen insgesamt mindestens 85 Menschen starben, darunter zahlreiche Ausländer. Die El Kaida hatte zu einem "Guerillakrieg" in den Städten Saudi-Arabiens aufgerufen.

Bei der Schießerei am Mittwoch wurde nach offiziellen Angaben auch ein Polizist getötet. Sechs weitere Polizisten und drei unbeteiligte Passanten seien verletzt worden. Augenzeugen hatten zunächst von zwei getöteten Terroristen berichtet. Die Polizei hatte das Viertel Kuds im Osten Riads abgeriegelt. Hubschrauber flogen über dem Stadtteil.

In der vergangenen Woche hatte der saudiarabische Kronprinz Abdullah denjenigen Extremisten eine begrenzte Amnestie angeboten, die sich stellten. Allerdings könnten die Angehörigen der Opfer auf einer Bestrafung bestehen. Die El Kaida hatte in einer im Internet veröffentlichten Stellungnahme die Amnestie abgelehnt. (Reuters)

Abdullah Mohammed Rashid al Roshud soll "Chefideologe von El Kaida" gewesen sein
Share if you care.