Im IT-Bereich rollt der Rubel

7. Juli 2004, 10:48
2 Postings

IT-Top-Manager verdienen überdurchschnittlich mehr - Anteil erfolgsabhängiger Gehaltsbestandteile steigt

Die Bezüge von IT-Top-Managern haben im vergangenen Jahr überdurchschnittlich zugelegt, während das Einkommen anderer IT-Führungskräfte nur mäßig gestiegen ist. Ein CIO verdient so im Jahr bis zu 30.000 Euro mehr als eine Führungskraft anderer IT-Bereiche, berichtet das IT-Wirtschaftsmagazin "CIO" in seiner aktuellen Ausgabe unter Berufung auf die "Vergütungsstudie 2004 für Führungs- und Fachkräfte der Informationstechnologie".

Geld

IT-Top-Manager verdienen demnach bis zu 115.000 Euro im Jahr, IT-Leiter noch rund 95.000 Euro, was einem Anstieg des Grundgehalts von drei Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Bei anderen Führungskräften schwanken die Bezüge zwischen 78.000 Euro und 86.000 Euro. Im Vergleich zum Vorjahr steigen die Bezüge auf dieser Ebene nur um 2,1 Prozent an. Die kräftigen Schwankungen zwischen den einzelnen Gehältern führt "CIO" auf die unterschiedliche Branchenzugehörigkeit sowie Größen wie Mitarbeiterzahlen oder die Ausstattung des IT-Systems zurück.

Erfolgsabhängige Gehaltsbestandteile

Laut Studie ist auch der Anteil der erfolgsabhängigen Gehaltsbestandteile gestiegen. Die variable Vergütung, die aktuell rund 56 Prozent der befragten Führungskräfte erhalten, betrug im vergangenen Jahr im Durchschnitt zwölf Prozent vom Gesamtgehalt (12.100 Euro) gegenüber elf Prozent (11.500 Euro) im Vorjahreszeitraum. Für die Studie wurden 5.412 Personen befragt. Der Berichtszeitraum erstreckt sich vom 1. Februar 2003 bis 31. Januar 2004. (pte)

Share if you care.