Urvogel Nummer 9 ließ seine Federn zurück

5. Juli 2004, 17:20
posten

Überreste eines weiteren Archaeopteryx in Solnhofen entdeckt

Solnhofen/London - Im mittelfränkischen Solnhofen sind neue Überreste des Urvogels Archaeopteryx entdeckt worden. Die 130 bis 150 Millionen Jahre alten Fossilien sind erst das neunte Exemplar des ältesten bekannten Vogels der Welt, wie das britische Wissenschaftsmagazin "New Scientist" (Nr. 2454, S. 4) in seiner Ausgabe vom nächsten Samstag berichtet.

Nach Angaben des Solnhofener Bürgermeister-Müller-Museums zeigen die Abdrücke außer einem sehr gut erhaltenen Ober- und Unterarm und bekrallten Fingern auch Teile des Federkleids. Teile des Urvogelkörpers seien nicht entdeckt worden, könnten sich aber noch im Plattenkalk verbergen.

Das Museum will die im Frühjahr in einem Solnhofener Steinbruch gefundenen Überreste am Freitag nächster Woche offiziell enthüllen und anschließend in einer Sonderschau (10.7.-7.11.) zeigen. Das Original des 1861 in Solnhofen entdeckten ersten Archaeopteryx ("alte Feder") befindet sich heute im Britischen Museum für Naturgeschichte in London. Es belegte die Existenz der Vogelwelt zur Jurazeit. Seit dem ersten Fund wurden acht weitere Teilskelette des Urvogels mit den langen Vorderbeinen entdeckt.(APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.