Tau Ceti: Ein Stern im Asteroiden-Hagel

5. Juli 2004, 13:06
1 Posting

Zahlreiche Kollisionen von Kometen und Meteoriten ließen eine Staubwolke entstehen

London - Der zwölf Lichtjahre von uns entfernte Stern Tau Ceti im Sterbild des Walfischs ist nach jüngsten Forschungsergebnissen einem Dauerbombardement von Asteroiden ausgesetzt und kann daher wohl kaum eine stabile Ökosphäre bieten, in der eine Chance für außerirdisches Leben besteht.

Die Auswertung von hoch aufgelösten Aufnahmen des James Clerk Maxwell Telescope auf dem Hawaii-Vulkan Mauna Kea ergab, dass der Stern von einer Wolke aus kaltem Staub mit einer Temperatur von minus 210 Grad umgeben ist. Diese entstand aus zahlreichen Kollisionen von Kometen und Meteoriten. Es sei zwar noch nicht bekannt, ob Tau Ceti von Planeten umgeben sei, sagte die wissenschaftliche Projektleiterin Jane Greaves am Mittwoch in London. Aber wenn es sie gebe, seien sie vermutlich ebenfalls einem derart heftigen Beschuss mit Asteroiden ausgesetzt gewesen, dass keine Entstehung von Leben möglich gewesen sei.

"Wir müssen nach Sternen Ausschau halten, die der Sonne ähnlicher sind", sagte die Astronomin. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.