Neuer Silberpfeil für Magny-Cours

4. Juli 2004, 14:58
3 Postings

Das krisengeschüttelte McLaren-Mercedes Team setzt in Frankreich auf den MP4-19B - Vielversprechende Testfahrten

Stuttgart/München - Der neue Silberpfeil von McLaren-Mercedes wird im Grand Prix von Frankreich am Sonntag in Magny-Cours sein Renn-Debüt geben. Das Team teilte am Mittwoch mit, dass das modifizierte Fahrzeug MP4-19B im zehnten WM-Lauf des Jahres erstmals im Rennen eingesetzt wird. Nach vielversprechenden Testfahrten habe man sich für den Einsatz entschieden, sagte Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug. Das Auto soll für das Team nach den vielen Misserfolgen in der ersten Saisonhälfte die Wende bringen.

700 Runden getestet

Nach ausgiebigen Testfahrten in den vergangenen Wochen ist die Entscheidung, das runderneuerte Modell bereits in Magny-Cours zu bringen, erst kurz vor der Abreise nach Frankreich gefallen. "Wir haben bei den Tests viel gelernt, das gilt besonders für unser Testprogramm von 22. bis 25. Juni in Spanien bei sehr hohen Temperaturen. Unsere vier Fahrer Kimi, David, Alex und Pedro haben in Jerez rund 700 Runden und über 3.000 Kilometer zurückgelegt", berichtete Haug.

Der Pannen geplagte Kimi Räikkönen, im Vorjahr noch Titelanwärter, setzt nach fünf Rennausfällen große Hoffnungen in den neuen Dienstwagen. "Die Tests liefen gut, und ich hoffe, das Auto läuft am Wochenende genauso zuverlässig wie in Jerez", meinte der finnische Vizeweltmeister. Sein schottischer Teamkollege David Coulthard ist "überzeugt, dass es vorwärts geht, und ich bin gespannt, wie das Wochenende laufen wird".

"Viele, viele Dinge" sind nach Angaben von Haug im Vergleich zum bisherigen Silberpfeil weiterentwickelt worden. Und beim Härtetest in Jerez habe ein Motor bis zu 800 km bei extremer Hitze gehalten. "Wir sind sicher, dass der MP4-19B sowohl mit seiner Leistung als auch mit seiner Zuverlässigkeit ein Schritt in die richtige Richtung ist. Deshalb haben wir uns für den Renneinsatz entschieden", sagte Martin Whitmarsh, der Formel-1-Vorstandsvorsitzende von McLaren-Mercedes. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Oft gesehen: Rauchende Mercedes-Motoren.

Share if you care.