Maut-Gebühren als "versteckte" Urlaubskosten

2. Juli 2004, 23:27
posten

111 Euro von Wien nach Costa Blanca - nur 14 europäische Länder verlangen keine Autobahn-Abgaben - mit Grafik

Wien - Wenn am kommenden Freitag die Koffer verstaut sind und die Kinder mit dem noch druckfrischen Zeugnis im Auto sitzen, sollte beim Urlaubsantritt mit dem eigenen Pkw auch das nötige Kleingeld für die diversen Maut-Gebühren nicht fehlen.

111 Euro von Wien nach Costa Blanca

Der Automobilclub ÖAMTC hat fünf Routen in beliebte Urlaubsziele exemplarisch zusammengestellt, um aufzuzeigen, wie teuer eine Fahrt quer durch Europa sein kann. So muss man auf der Route von Wien in die spanische Touristenhochburg Benidorm an der Costa Blanca satte 111 Euro berappen - und da ist die heimische Vignette nicht berücksichtigt.

Nur 14 europäische Länder verlangen keine Autobahn-Abgaben

In nur 14 europäischen Ländern gibt es keine Mauten: In Irland, Belgien, Deutschland, Lettland, Litauen, Estland, Bosnien-Herzegowina, Albanien, Rumänien, Moldawien, der Ukraine, Finnland, Liechtenstein und Luxemburg. In allen anderen Ländern sind Gebühren an Maut-Stationen oder in Form von Vignetten zu bezahlen. Die Kosten variieren von Land zu Land und auch landesintern und sind auf der ÖAMTC-Homepage nachzulesen. So gibt es in Frankreich 80 verschiedene Autobahn-Abschnitte, auf denen Kosten bis zu 90 Euro (Langstrecke Paris - Toulouse) anfallen.

47,80 Euro von Wien nach Nizza

Für eine Fahrt von Wien nach Nizza an der Cote d'Azur muss man laut ÖAMTC 47,80 Euro bereithalten. Ähnlich teuer kommt eine Reise nach Griechenland: Wien - Thessaloniki macht 37,80 Euro.

Maut in Italien wird teurer

In Italien gibt es 33 Maut-Strecken, die größte italienische Autobahngesellschaft Societa Autostrade erhöht ab 1.Juni die Mautgebühren um durchschnittlich 2,26 Prozent. Andere Autobahngesellschaften werden ihre Tarife ebenfalls anheben oder haben das bereits getan. Die Gebühren betragen für Pkw bis zu 50 Euro für Langstrecken. Für die Reise Wien - Bibione errechneten die ÖAMTC-Touristiker Gebühren von nur 7,26 Euro. Noch billiger kommt man ins kroatische Split, Ausgangspunkt vieler Segeltörns - das kostet nur 4,22 Euro. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Mautgebühren für Autos in Europa

Share if you care.