Wien - Kärnten 3:3 - von RAU

9. Juli 2004, 14:19
30 Postings
Schüssel ist Wiener. Rauch-Kallat ist Wienerin. Finz ist Wiener. Drei von 18 Ministern und Staatssekretären kommen also aus der Bundeshauptstadt. Wurden in der Metropole sozialisiert. Was das heißt? Zunächst einmal gar nix, außer man liest irgendetwas aus der Tatsache heraus, dass seit der jüngsten Regierungsumbildung genauso viele Kärntner (Grasser, Haupt, Miklautsch) wie Wiener in der Bundesregierung sitzen.

Müssen irgendwie was haben, die Kärntner. Der Gleichstand ergibt sich übrigens daraus, dass mit der letzten Umbildung der einzige Wiener (Waneck) aus der FPÖ-Regierungsriege entfernt wurde. Böhmdorfer war/ist Niederösterreicher.

Sonst gibt's jetzt zwei Vorarlberger (Gehrer, Gorbach), zwei Oberösterreicher (Haubner, Kuckacka), zwei Salzburger (Ferrero, Mainoni), zwei Niederösterreicher (Pröll, Strasser), zwei Steirer (Bartenstein, Morak), und je einen Tiroler (Platter) und Burgenländer (Schweitzer).

Die FPÖ und die ÖVP hat es bei den Europawahlen in Wien zerbröselt. Die beiden Stadtparteien sind Sekten geworden, die eine altvaterisch-konservativ, die andere deutschnational-ewiggestrig. Aus Wien kann da personell nichts kommen, weder für ÖVP noch für FPÖ. (DER STANDARD, Printausgabe, 30.6.2004)

Share if you care.