Pentagon stellt Militärtribunal in Guantánamo vor

4. Juli 2004, 19:55
4 Postings

Prozessbeginn gegen angeklagte Häftlinge rückt näher - Bisher nur drei Ausländer angeklagt

Washington - Das Pentagon hat das Militärtribunal vorgestellt, das die Prozesse gegen die drei bisher angeklagten Häftlinge im Gefangenenlager Guantánamo leiten wird. Zum Vorsitzenden der Kommission wurde der frühere Militärrichter Peter Brownback bestimmt, wie das US-Verteidigungsministerium am Dienstag mitteilte. Der Oberst des Heeres könne insgesamt 32 Jahre als Militärjurist und Richter vorweisen, hieß es in der Erklärung. Ihm zur Seite stehen demnach jeweils zwei Offiziere des Marinekorps sowie der Luftstreitkräfte.

Die Bildung des Militärtribunals stellt eine weitere Etappe vor Beginn der Prozesse gegen die drei bisher angeklagten Häftlinge in Guantánamo dar. Es handelt sich um einen Australier, einen Jemeniten sowie einen Sudanesen. Das Pentagon hoffe auf einen Beginn der Verfahren noch vor Jahresende, sagte ein hochrangiger Militär der Nachrichtenagentur AFP. Die langwierige Vorbereitung der Verfahren erklärte der Chef des Nationalen Instituts für Militärjustiz, Eugene Fidell, mit zahlreichen Anträgen der Verteidigung. Die Anwälte der Angeklagten würden voraussichtlich versuchen, die Verfahren zu annullieren.

Derzeit werden noch rund 600 Gefangene auf dem US-Stützpunkt auf Kuba festgehalten. Die Bush-Regierung betrachtet die Gefangenen unter Verweis auf den Kampf gegen den Terrorismus als "feindliche Kämpfer" und verweigert ihnen die Rechte von Kriegsgefangenen. (APA/AP)

Share if you care.