Microcontroller rüstet alte Waschmaschinen auf

4. Juli 2004, 12:00
4 Postings

Wasser- und Stromverbrauch der von Hand gefertigten und dementsprechend teuren Controller sind reduziert

Berlin - Das Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT) hat eine Methode entwickelt, mit der alte Waschmaschinen energieeffizient aufgerüstet werden können. Durch den Einbau eines Mikrocontrollers kann der Stromverbrauch bei gebrauchten Maschinen drastisch gesenkt werden.

Die Mikrocontrollersteuerung ersetzt dabei das herkömmliche mechanische Programmwerk und hilft bei alten Waschmaschinen Strom und Wasser zu sparen. "Wird die neue elektronische Steuerung bei einer sechs bis sieben Jahre alten Waschmaschine eingebaut, sinkt der Stromverbrauch auf das Niveau eines Neugerätes. Das neue elektronische Schaltwerk hat außerdem den Vorteil, dass man es leicht den verschiedenen Waschmaschinentypen anpassen kann", erklärt Siegried Behrendt vom IZT.

Die Wissenschaftler kooperieren nicht nur mit Recyclingbetrieben, sondern hoffen auch, Haushaltsgerätehersteller zu finden, deren Kundenservice die Montage des Controllers im Haushalt routinemäßig durchführt. Gedacht ist die neue Steuerung vor allem für hochwertige, langlebige Markenmaschinen, bei denen das konventionelle mechanische Schaltwerk defekt ist. Der Nachteil der neuen Lösung ist jedoch, dass die Controller von Hand gefertigt werden und derzeit noch dementsprechend teuer sind. Die Wissenschaftler vom IZT sind daher auch mit Herstellern im Gespräch, um eine günstigere Serienfertigung zu erreichen. (pte)

Link

IZT

  • Artikelbild
    derstandard.at
Share if you care.