Barbie-Hersteller muss Künstler nach Gerichtsstreit entschädigen

2. Juli 2004, 23:20
posten

Mattel hatte Forsythe wegen Verletzung des Urheberrechts verklagt - Berufungsgericht sprach Künstler das Recht zu, Puppe zu parodieren

Der amerikanische Künstler und Fotograf Tom Forsythe (46), der nackte Barbiepuppen für seine Bilder verwendete, soll eine Millionenentschädigung vom Spielzeugkonzern Mattel erhalten. Nach einem Prozessmarathon zwischen dem Barbie-Hersteller und dem Fotografen forderte ein Richter in Los Angeles die Firma jetzt auf, 1,8 Millionen Dollar (1,48 Millionen Euro) an Forsythe zu zahlen. Damit soll Forsythe seine Gerichts- und Anwaltskosten begleichen können, berichteten US-Medien am Montag.

Mattel hatte Forsythe 1999 im US-Bundesstaat Utah wegen Verletzung des Urheberrechtes verklagt. Zuletzt ein sprach ein Berufungsgericht Ende 2003 dem Künstler das Recht zu, die Puppe zu parodieren. In Forsythes 78 Barbie-Fotos posiert die langbeinige, blonde Puppe häufig nackt auf Küchengeräten. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.