Erste Hertha-Einnahme resultiert aus Marcelinho-Strafe

6. Juli 2004, 13:44
posten

Bayern-Trainer Magath: So viele Titel wie möglich - Funkstille um Kahn

Berlin/München - Alle Jahre wieder - fehlt Spielmacher Marcelinho zum Trainingsauftakt des deutschen Fußball-Bundesligisten Hertha BSC. So blieb der Brasilianer auch an diesem Montag unentschuldigt fern. "Das ist nach dem Dauerkarten-Verkauf die erste Einnahme, die wir in der neuen Saison verbuchen", kommentierte Klubmanager Dieter Hoeneß. Die Geldstrafe liegt dem Vernehmen nach bei mindestens 20.000 Euro. So viel hatte Marcelinho für das gleiche Vergehen vor einem Jahr zahlen müssen.

Unter traditionell großem Medien-Rummel nahm knapp sechs Wochen vor dem Liga-Start auch der zuletzt leer ausgegangene FC Bayern am Montag die Vorbereitungen auf. Neo-Trainer Felix Magath formulierte seine Ziele so: "Wir wollen Titel holen, je mehr desto besser." Um die Zukunftspläne von Oliver Kahn herrscht Funkstille. "Es gibt keinen Kontakt. Das finde ich ein bisschen eigenartig", sagt Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge, der dem Kapitän wegen öffentlich geäußerter Wechselwünsche erneut fehlenden Stil vorwarf. (APA/dpa)

Share if you care.