"Einmal Diesel, aufg'spritzt bitte!"

5. Juli 2004, 12:50
22 Postings

Forscher arbeiten am Strecken von Treibstoffen: "Motoren zünden ohne Probleme selbst bei 50 Prozent Wasseranteil"

Köln/Wien - Käme die Aussendung nicht von einer renommierten deutschen Universität, man könnte das Ganze für einen Scherz halten. Tatsächlich arbeiten aber Wissenschafter am Institut für Physikalische Chemie der Universität zu Köln an einem Verfahren, wie man Treibstoffe - Benzin wie Diesel - in Zukunft mit Wasser strecken kann. Laut Projektleiter Reinhard Strey könnte damit nicht nur der Verbrauch von Kraftstoffen, sondern auch der Schadstoffausstoß gesenkt werden.

"Motoren zünden ohne Probleme selbst bei 50 Prozent Wasseranteil", so das überraschende Statement des Wissenschafters. Wenn es gelänge, den Verbrauch um nur wenige Prozent zu reduzieren, könnte weltweit jährlich Rohöl im Maßstab von 100 Millionen Tonnen eingespart werden. Dabei liege der Haupteffekt des gewässerten Treibstoffs gar nicht in der Verbrauchsersparnis, sondern in der Reduktion von Schadstoffen. Erste Versuche hätten gezeigt, dass etwa der umstrittene Rußausstoß des Dieselmotors um 85 Prozent gesenkt werden könnte.

Alte Energiespar-Ideen

Die Idee ist laut Strey auch gar nicht neu. Schon Ende der siebziger Jahre haben US-Wissenschafter Versuche angestellt. Das Problem war bisher aber stets, dass man weder Benzin noch Diesel dauerhaft mit Wasser mischen konnte. Nun haben die deutschen Forscher doch eine Möglichkeit gefunden, wie ein stabiles Gemisch aus Diesel, Wasser und so genannten Tensiden hergestellt werden kann. Dabei ist der Wasseranteil frei wählbar, was für weitere Experimente zur Ermittlung des optimalen Mischungsverhältnisses entscheidend wird. Auch Treibstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen - etwa Rapsöl - könnten zugemischt werden.

So bald wird der "g'spritze Diesel" dann aber noch noch nicht an den Tankstellen erhältlich sein. Erst sind noch offene Fragen zu klären, etwa wie sich das Wasser genau auf die Verbrennung auswirkt. Tatsache ist, dass die Abgastemperatur gesenkt wird. (APA)

  • Artikelbild
    foto: teh eng koon
Share if you care.