Teile von Google werden Open Source

18. Juli 2004, 12:04
posten

Suchmaschinenbetreiber möchte der Öffentlichkeit "etwas zurückgeben"

Laut einem Bericht der australischen Zeitung "The Age" plant der Suchmaschinenhersteller Google Teile seines Source Codes unter eine Open Source Lizenz zu stellen. Auf diese Weise soll etwas an die Öffentlichkeit "zurückgegeben" werden, die ja schließlich für den Erfolg von Google ausschlaggebend sei.

Ausloten

Momentan laufe intern ein Projekt, das prüfen soll um welche Code-Bestandteile es sich dabei handeln könnte, die zentrale Suchtechnologie wird es aber wohl nicht werden, dies sei aufgrund der Wettbewerbssituation zu anderen Herstellern wie Microsoft – die Open Source weitgehend ablehnen – momentan nicht möglich. Statt dessen werden wohl eine Reihe von Tools, die bei Google In-House verwendet werden frei zugänglich gemacht werden.

Zeitfragen

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Source Codes will man noch keine fixen Angaben machen, dies könnte aber durchaus noch vor dem Börsengang geschehen. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.