Bohmann-Verlag geht an Management

6. Juli 2004, 13:40
posten

Verlagsgruppe bringt rund 80 Zeitschriften heraus

Einer der größten Fachzeitschriftenverlage Österreichs wird von seinem Management übernommen. Der bisherige Eigentümer des Bohmann-Verlags, der niederländische Medienkonzern Wolters Kluwer, konzentriert sich auf sein Kerngeschäft Rechts- und Finanzpublikationen. Dazu passt ein Großteil der rund 80 Bohmann-Titel wie "Der österreichische Installateur", "Internationale Seilbahnrundschau", "Monitor", "Umweltschutz", "Waste" oder "Die österreichische Feuerwehr" eben nur sehr bedingt. Zwei der drei Geschäftsführer, Gabriele Ambros und Gerhard Milletich, übernehmen nun laut "profil" je 50 Prozent am Bohmann-Verlag. 200 Mitarbeiter in Österreich, Polen, Ungarn, Tschechien, Rumänien und Bulgarien erwirtschafteten nach Unternehmensangaben zuletzt einen Umsatz von 30 Millionen Euro. Andere österreichische Beteiligungen Wolters Kluver wie der juristische Verlag Manz bleiben im Eigentum der Niederländer. (red/DER STANDARD; Printausgabe, 28.6.2004)
Share if you care.