Motorrad: Vierter Saisonsieg von Rossi

4. Juli 2004, 19:29
2 Postings

Titelverteidiger gewinnt MotoGP-Klasse in Assen vor Gibernau und übernimmt WM-Führung - Stoner auf KTM Dritter bei 125ern

Assen - Motorrad-Serienweltmeister Valentino Rossi dominiert wieder in der Königsklasse MotoGP. Der italienische Yamaha-Fahrer feierte am Samstag in Assen im sechsten WM-Lauf des Jahres seinen bereits vierten Sieg und übernahm damit wieder die Führung in der Gesamtwertung vor dem punktegleichen spanischen Honda-Piloten Sete Gibernau, der in den Niederlanden Zweiter wurde. Rang drei ging erneut an den Italiener Marco Melandri auf Yamaha.

In den anderen beiden Klassen setzten sich der Argentinier Sebastian Porto, der damit in der Viertelliterkategorie nur noch einen Punkt Rückstand auf den WM-Führenden Randy de Puniet aus Frankreich (beide Aprilia) hat, bzw. der Spanier Jorge Lorenzo (Derbi/125 ccm) durch. Für den 17-Jährigen war es der zweite Sieg seiner Karriere.

Erneutes Duell mit Gibernau

"Das war ein großartiger und sehr harter Kampf mit Sete, ein fantastisches Rennen", schwärmte Rossi, der nicht einmal eine halbe Sekunde Vorsprung auf Assen-Titelverteidiger Gibernau hatte, nach dem dritten Triumph in Serie. "Wir sind voll am Limit gefahren, und ich habe alles versucht, um zu gewinnen, doch es hat wieder nicht gereicht", lautete der Kommentar des geschlagenen Spaniers, der auch im sechsten Rennen aufs Podest fuhr und zum dritten Mal in Serie hinter Rossi Zweiter wurde.

Für den Brasilianer Alex Barros verlief sein 200. Grand Prix in der Königsklasse alles andere als nach Wunsch. Der Honda-Pilot stürzte an zweiter Stelle liegend in Runde zehn, überstand den Crash aber wenigstens unverletzt. Der Italiener Max Biaggi, der nur vom zwölften Startplatz ins Rennen gegangen war, versäumte in seinem 100. GP Platz drei um nicht einmal 0,3 Sekunden. (APA/Reuters/SIZ)

Resultate aus Assen:

  • MotoGP-Klasse (19 Runden a 6,027 km/114,513 km): 1. Valentino Rossi (ITA) Yamaha 38:11,831 Minuten (Schnitt: 179,876 km/h) - 2. Sete Gibernau (ESP) Honda +0,456 Sek. - 3. Marco Melandri (ITA) Yamaha +9,909 - 4. Max Biaggi (ITA) Honda +10,183 - 5. Nicky Hayden (USA) Honda +10,300 - 6. Colin Edwards (USA) Honda 10,801

    WM-Wertung nach sechs von 16 Saisonläufen: 1. Rossi 126 Punkte - 2. Gibernau 126 - 3. Biaggi 93 - 4. Carlos Checa (ESP) Yamaha 56 - 5. Melandri 54 - 6. Edwards 54

  • 250 ccm (18 Runden a 6,027 km/108,486 km): 1. Sebastian Porto (ARG) Aprilia 37:26,578 Min. (Schnitt 173,842 km/h) - 2. Daniel Pedrosa (ESP) Honda 2,566 Sek.zurück - 3. Toni Elias (ESP) Honda 4,038 - 4. Randy de Puniet (FRA) Aprilia 8,024 - 5. Alex de Angelis (SMR) Aprilia 13,590 - 6. Anthony West (AUS) Aprilia 20,405

    WM-Stand nach 6 von 16 Rennen: 1. de Puniet 111 Punkte - 2. Pedrosa 110 - 3. Porto 88 - 4. Elias 70 - 5. Alfonso Nieto (ESP) Aprilia 64 - 6. de Angelis 51

  • 125 ccm (17 Runden a 6,027 km/102,459 km): 1. Jorge Lorenzo (ESP) Derbi 37:13,859 (Schnitt 165,118 km/h) - 2. Roberto Locatelli (ITA) Aprilia 0,235 Sek. zurück - 3. Casey Stoner (AUS) KTM 0,564 - 4. Andrea Dovizioso (ITA) Honda 0,606 - 5. Steve Jenkner (GER) Aprilia 3,865 - 6. Hector Barbera (ESP) Aprilia 11,450 Mika Kallio (FIN) KTM ausgeschieden

    WM-Stand nach 6 von 16 Rennen: 1. Dovizioso 109 Punkte - 2. Locatelli 93 - 3. Barbera 84 - 4. Stoner 84 - 5. Pablo Nieto (ESP) Aprilia 63 - 6. Lorenzo 58 ... 14. Kallio 21

    Nächstes Rennen: GP Brasilien am 4. Juli in Rio de Janeiro

    Share if you care.