Kung-Fu-Kämpfer macht Bäuerchen

4. Juli 2004, 18:40
3 Postings

Der "Robosapien", ein interaktiver Hightech-Roboter, ist seit kurzem auch in Österreich erhältlich

Er hat ausgezeichnete Chancen, zum wichtigsten Technikspielzeug des Jahres 2004 zu werden: Der "Robosapien", ein interaktiver Hightech-Roboter, ist seit kurzem auch in Österreichs Spielwarenhandel um 149 Euro erhältlich.

Nasa-Mitarbeiter etnwickelte den Roboter

Entwickelt wurde das coole Kerlchen von Nasa-Mitarbeiter Mark Tilden, der dem 44 Zentimeter großen Spieleroboter 84 Funktionen beibrachte, mit denen der Roboter 10.000 unterschiedliche Bewegungsabläufe beherrscht. Robosapien kann sich gleichzeitig in mehreren Achsen bewegen und so vorwärts, rückwärts und seitwärts laufen wie auch Drehungen meistern.

Der mit Batterien betriebene und von seinem Benutzer ferngesteuerte Roboter hebt auf Befehl auch Socken vom Boden auf oder wirft Gegenstände weg, wenn es ihm angeschafft wird.

Was er noch kann: Karate und Kung-Fu. Und rülpsen, gähnen und pfeifen kann er auch, was ihn wahrscheinlich zum Liebling der Familie machen wird.(ruz/DER STANDARD, Printausgabe vom 26./27.6.2004)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.