Rallye: Loeb baut WM-Führung aus

2. Juli 2004, 11:40
posten

Franzose feiert in der Türkei bereits vierten Saisonsieg - Grönholm und Solberg dahinter

Antalya - Der Franzose Sebastien Loeb hat im siebenten Lauf zur Rallye-WM in der Türkei seinen vierten Saisonsieg erkämpft und damit seine Gesamtführung ausgebaut. Nach 17 Schotterprüfungen verwies der Citroen-Pilot am Sonntag in Antalya den Finnen Marcus Grönholm (Peugeot 307) um 26,2 Sekunden auf den zweiten Rang.

Mit seinem achten Sieg in einem WM-Lauf erhöhte Loeb sein Konto auf 53 Zähler und liegt nun neun Punkte vor dem norwegischen Weltmeister Petter Solberg, der im Subaru Impreza mit 36,7 Sekunden Rückstand Dritter wurde.

"Obwohl der Druck von Marcus Grönholm immer da war, hatte ich alles unter Kontrolle. Zum Schluss fuhr ich nur noch so schnell wie nötig, um diesen Sieg nicht zu gefährden", meinte Loeb nach der Zielankunft in Antalya. Der Elsässer gewann bisher nicht nur fünf Mal in Folge auf Asphalt, sondern erzielte im Februar im verschneiten Schweden den ersten Sieg eines Nicht-Skandinaviers und feierte nun in der Türkei seinen ersten "echten" Triumph auf Schotter. Sein spanischer Teamkollege, Vorjahressieger Carlos Sainz, kam als Vierter ins Ziel.

"Der Abstand war zu groß, um Loeb noch zu schlagen. Er machte auch keinen Fehler", sagte der zweifache Weltmeister Grönholm, der mit 32 Punkten hinter dem Esten Markko Märtin (34 Zähler), der nach großen Motorproblemen am Ford Focus in der Türkei nur den 25. Platz erreichte, WM-Vierter blieb. (APA)

Share if you care.